Entscheidungsunterstützungssystem

Viren im Water Safety Plan

Verifizierung und Validierung

Neben der System- und Risikobewertung ist eine wichtige Säule der Trinkwasserhygiene die Überprüfung des abgegebenen Trinkwassers auf ausgewählte Qualitätsparameter. In der Systematik des Water Safety Plan Konzepts wird für diese Überwachung des “Endprodukts Trinkwasser” der Begriff Verifizierung verwendet: durch direkte Messung der Konzen-tration der Zielparameter im fertig aufbereiteten Trinkwasser gilt es nachzuweisen, dass mit den getroffenen Maßnahmen die Wasserqualitätsziele eingehalten sind – üblicherweise durch die Überwachung entsprechend den Vorgaben der Trinkwasserverordnung. Halten diese die gesetzlichen Grenzwerte ein, wird implizit angenommen, dass auch nicht gesetzlich geregelte Noxen nicht in gesundheitsgefährdenden Konzentrationen vorkommen. Für Viren sieht die Verordnung keine solche Überwachung vor. Sie würde auch aufgrund der extrem niedrigen Infektionsdosis vieler Viren die Unter-suchung extrem hoher Wasservolumina erfordern: zur Überwachung einer Zielkonzentration von 10 -5 pro Liter müssten mehrere hundert Kubikmeter Wasser aufkonzentriert und analysiert werden. Eine Verifizierung der Sicherheit eines Wassergewinnungs- und Aufbereitungssystems ist mit den derzeit verfügbaren Methoden nicht möglich.

Validierung bedeutet die Bewertung der Maßnahmen zur Beherrschung der Gefährdung – in diesem Falle der Viren – dahingehend, ob sie grundsätzlich geeignet und ausreichend scheinen, um das jeweilige Reduktionsziel zu erreichen, für das sie vorgesehen sind. Sofern in Ihrem Gewässer unter bestimmten Bedingungen besonders hohe Konzentrationen an Coliphagen auftreten, eignen sich punktuelle Untersuchungen auf diese an verschie- denen Stellen Ihrer Prozesskette zu solchen Zeitpunkten, um die Leistungsfähigkeit Ihrer Sedimentpassage und/oder Aufbereitungsschritte zu validieren. Da die Coliphagen-Konzentration stets um etliche Logstufen höher ist als die der Viren, sie sich jedoch im Gewässer, Sediment und den technischen Aufbereitungsverfahren ähnlich verhalten, eignen sich Coliphagen als Indikatoren für die Validierung der Wirksamkeit dieser Prozessschritte.